Venen

60% der Menschen in westlichen Ländern leiden unter Krampfadern. Das Ausmass reicht von kosmetisch störenden Besenreisern und roten Äderchen (Teleangiektasien) über verdickte, hervorstehende und geschlängelt Venenstränge, die Schmerzen und Wassereinlagerungen hervorrufen. Im fortgeschrittenen Stadium treten oft Komplikationen auf wie oberflächliche Venenthrombosen, Blutungen und offene Beine. Welchen Verlauf die Krankheit nimmt, ist im Einzelfall schwer vorhersagbar. Fakt ist aber, dass 5% der Betroffenen im Laufe ihres Lebens Komplikationen entwickeln und dass eine frühzeitige Therapie häufig einfacher ist und zu besseren kosmetischen Ergebnissen führt.

Diagnostik

Mit modernster Ultraschalltechnologie können sich Gefässmediziner einen konkreten Überblick über Ihre Venen verschaffen und genau feststellen, welche Klappen schwach sind und an welchen Stellen das Blut nicht korrekt fliesst. Auch wird geschaut, ob ein Gerinnsel (Thrombus) vorliegt respektive früher einmal eine Thrombose abgelaufen ist. Falls erforderlich wird eine gezielte Analyse der Risikofaktoren durchgeführt (Laboruntersuchung) und eine Familienabklärung und Beratung angeboten.

Angebote

  • Behandlung von Krampfadern 
    – Radiowelle (VNUS closure fast)
    – Laser (Clarity)
    – Kleber (Venaseal)
    – Ultraschallkontrollierte Schaumsklerotherapie (UGFS)
    – Klassische Varizen-OP (Stripping)
    – Phlebektomie (Häkeln)
  • Therapie der akuten tiefen Venenthrombose und des Postthrombotischen Syndroms
  • Behandlung der oberflächlichen Venenthrombose
  • Gerinnungssprechstunde (Thrombophilie)
  • Behandlung akuter und chronischer Wunden (Wundsprechstunde)
  • Kompressionsversorgung
  • Komplexe physikalische Entstauungstherapie (KPE, Lymphdrainage)

Erkrankungen

  • Krampfadern und Besenreiser
  • Thrombose
  • Embolie
  • Ulcus cruris (offenes Bein)
  • Pelvines Stauungssyndrom
Mögliche Beschwerden
  • schwere müde Beine insbesondere am Abend und im Sommer
  • Wasseransammlungen, Ödeme
  • Hervorstehende Venenstränge
  • Verhärtete, gerötet Venen
  • Akute, schmerzhafte Schwellung
Untersuchung sinnvoll?
  • Krampfadern oder Thrombosen in Ihrer Familie
  • Schwangerschaften
  • stehender Beruf (Coiffeur zB.)
  • Wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt eine Venen-Behandlung bei Ihnen durchgeführt und sind inzwischen erneut sichtbareVenen oder Beschwerden aufgetreten?
  • Falls «JA» kann eine fachärztliche phlebologische Untersuchung sinnvoll sein.